Email
Password
 
 
 
your language   DE | EN
 
 
Maria Taylor >
07/03/2014 - Leipzig - die naTo e.V.
Performing Artists:

MARIA TAYLOR
Ihre professionelle Musikkarriere begann sie Mitte der 90er im Alter von nur 15 Jahren als Sängerin der Alternative-Rock-Pioniere LITTLE RED ROCKET. Nach zwei Alben mit der Band stieg Maria mit dem Dream-Pop-Duo AZURE RAY zu breiter Anerkennung auf, Seite an Seite mit ihrer Partnerin bei LITTLE RED ROCKET und Jugendfreundin Orenda Fink. 2005 läutete den Beginn ihrer Solo-Karriere ein, ein neues Abenteuer, im Laufe dessen sie mit solch angesehenen Künstlern wie Conor Oberst, Jim Eno (SPOON) und Doug Easley (CAT POWER, PAVEMENT) zusammenarbeitete. Ihre Lieder kamen in Serien zum Einsatz wie Unforgettable, Suburgatory, Private Practice, Bones, Grey’s Anatomy.

“In the past, I wrote when I was sad or depressed, this was the first time I wrote songs when I wasn't sad. If there were tears in my life, they were happy tears,” sagt Singer-Songwriterin Maria Taylor mit einem gutmütigen Lachen. “There were happy tears. A lot of the big life questions are answered. I now know what tomorrow is going to bring.” Something About Knowing (Saddle Creek) - treffender könnte der Titel nicht gewählt sein - ist das überzeugendste aber auch überzeugteste Album einer Künstlerin, die ihren Weg gefunden hat.
“This record has the spirit of ‘This is how I feel now, and these are all the elements that brought me here,’” erklärt Maria. “I listened to my previous records and went in the studio wanting to take the best elements of each of them.” Das alles unter einen Hut zu bekommen, kein leichtes Unterfangen, jedoch elegant gelöst und mit Charme vorgetragen. Das Album alles andere als Stückwerk sondern ein Wiedersehen mit lieb gewonnenen Figuren, verschieden doch geeint durch den gemeinsamen musikalischen Stammbaum. Ungezwungen geht die in Birmingham, Alabama lebende Künstlerin auf Something About Knowing zu Werke, mit altbewährter Anmut.

Maria Taylor hat vier Solo-Alben und eine EP veröffentlicht, mit Künstlern wie BRIGHT EYES, Michael Stipe (R.E.M.), Moby, David Barbe (ZUCKER, DRIVE-BY TRUCKERS, SON VOLT) und CROOKED FINGERS zusammengearbeitet sowie zahlreichen BRIGHT EYES Aufnahmen ihre Stimme geliehen, allen voran dem mit Gold ausgezeichneten I’m Wide Awake, It’s Morning. Auf einigen BRIGHT EYES-Platten ist sie an Klavier und Schlagzeug zu hören. Auch auf Tour begleitete sie die Band als Drummerin.

www.mariataylormusic.com 

Support: MAX PAUL MARIA

Ob der Klos im Hals, den man beim Hören dieser Musik bekommt, wohl der Selbe ist, der die Stimme des Sängers so klingen lässt, wie sie klingt? Mal rauchig, mal zornig, oft melancholisch und immer von diesem bittersüßen Geschmack der Nostalgie begleitet. Max Paul Maria klingt wie aus einer anderen Zeit und trifft dabei mit dem rauen Folk seines Debütalbums „Miles & Gallons“ genau den Ton unseres Zeitgeistes. Ein bisschen ist es als hätte man nach Jahrzehnten endlich die alte Lieblingsplatte wieder aus dem Regal gezogen, entstaubt und aufgelegt. Alles wirkt so vertraut und trotzdem, oder gerade deshalb lauscht man so gespannt wenn der junge Berliner Songwriter von langen einsamen Straßen singt und davon, dass nichts bleibt wie es ist.

Ein paar Griffe auf der Akustikgitarre, ein bisschen Schifferklavier und hier und da die sehnsüchtigen Klänge einer Mundharmonika ‐ viel Dekoration braucht diese Poesie nicht um zu wirken. Was der Sänger mit den vielen Vornamen zu bieten hat ist rar gesät in der heutigen Musiklandschaft und mehr wert als jede Million‐Dollar‐Produktion: Max Paul Maria macht authentische Songs.


Order tickets  Get Information on Tickets
There are no tickets for this event available at the moment. Please try again later.