Email
Password
 
 
 
your language   DE | EN
 
 
THALIA GARDENS 2 TAGE FESTIVALTICKET > Alternative  |  Pop/Rock  |  Kabarett
20/07/2012 - 21/07/2012 - Dresden - Thalia Kino Dresden
An zwei Abenden teilen sich Bands und Solo Künstler aus Island, den USA und Deutschland die Bühnen des Thalia. "Thalia Gardens" bespielt des gesamte Haus: den Kinosaal, die open air Bühne im Garten und das Bar-Foyer. Direkt neben der Bar werden ab ca. Mitternacht ein live Act und ein DJ Team die Nacht zum Tag machen.

Die „Gärten“ im Titel kommen im Plural, weil zur real existierenden Spielstätte des Thalia-Gartens die vielen inneren Gärten hinzukommen, die sich die Gäste mitbringen, um sie wohltuend bestellt zu sehen.

Weitere Infos unter: www.thalia-gardens.de


* Sóley (IS): We Sink

Sóley Stefánsdóttir, eigentlich an den Keyboards bei Seabear, kennt man seit Ende vorigen Jahres auch als Solistin. Als heimlicher isländischer Shooting Star der Saison kommt man kaum an ihr vorbei. Warum das so ist, hört man ihrem Debut an: Songs, die leuchten wie eine Laterna Magica; Vocals und Loops, die wie Holzspielzeugzüge durch die Landschaft gleiten. Wundersame Musik wie im Traum - zauberhaft und irgendwie seltsam. 

www.myspace.com/ssoolleeyy


* Mighty Oaks (USA/IT/D/UK)

Mighty Oaks sind ein Folk-Projekt aus Berlin von der Art, bei der man sich fragt, wieso sie nicht schon längst ihr Debutalbum veröffentlicht haben und berühmt geworden sind.

Claudio Donzelli (IT), Fabian Kretzchmar (D), Craig Saunders (UK) und Ian Hooper (USA) hängen den Himmel voller Gitarren, Banjos, Mandolinen und gesanglichen Harmonien und sprechen zu uns von der See, den Wäldern, den Bergen und den Jahreszeiten. Einfach Schön.

www.mightyoaksmusic.com


* Joasihno (D): We Say: Oh Well

Wie ein musikalischer Karl May war dieser junge bayrische Musiker selbst noch nie in Island und wandelt doch unübersehbar auf den Spuren seiner Vorbilder Múm oder Seabear. Der klassisch ausgebildete Schlagwerker setzt seine musikalischen Ideen live alleine um - mithilfe einer Loop Station fügen sich die Teile zusammen, ohne Hammer und ohne Meißel. Jasihnos Debutalbum heißt “We Say: Oh Well”.

www.joasihno.de/


* Baby Dee (USA): Regifted Light

Organistin, transsexuelle Kirchenchorleiterin, Baumkletterer, Straßenmusiker und Zirkusartist - Baby Dee hat so manches erlebt. Ihre Musik wird oft als exzentrisch beschrieben; die stilistische Bandbreite ist enorm. Chanson, Folk, Broadway-Songs und Instrumentalmusik... sie seufzt und flüstert, schraubt sich aus ungeahnten Tiefen hinauf in schwindelnde Höhen. 

Live ist die zerbrechliche Extravaganz der Bay Dee ein ganz besonderes Erlebnis.

www.babydee.org/


* Bersarin Quartett (D): II

Hinter dem Bersarin Quartett steht der Münsteraner Musiker, DJ und Komponist Thomas Bücker. Als DJ arbeitet er im Dubstep und Techhouse, als Musiker gilt er als eines der größten Talente in der Ambient Musik dieser Tage.

Und zwar grandioser Ambient mit Popappeal, angefüllt mit stilsicheren Erinnerungen an Steve Reich, Aphex Twin und Trentemøller, der zugleich Bands wie Stars Of The Lid oder Bohren & Der Club Of Gore seine Referenz erweist.

www.denovali.com/bersarinquartett/


* Kira Kira (IS): Feathermagnetik

Die Komponistin und Label-Betreiberin Kristín Björk Kristjánsdóttir arbeitet in Theater, Film, Tanz und Bildender Kunst und hat bereits drei Musikalben veröffentlicht - das aktuelle „Feathermagnetik“ ist unlängst bei Morr Music erschienen. 

Mit Laptop, Keyboard und vielen kleinen elektronischen Instrumenten macht die junge Frau wunderschönen, sanften und melodischen Lärm und lässt ihn zu einem pluckernden Regen werden.

www.kirakira.is/


* Hannes Smith (D): Herzsprung

Über seine letzte EP schrieb die De:Bug „Da hat jemand Großes vor, und es könnte ihm auch gelingen. Die Deep House Szene darf ruhig mal einen Popstar-Moment genießen.“

Und tatsächlich: die Musik von Hannes Smith gehört zum Schönsten, was es im Bereich der elektronischen Musik gibt. „Cinematic Dance Music“ nennt er es selbst, und treffender könnte die zwischen Berlin und Reykjavik beheimatete Musik kaum beschrieben werden.

www.hannessmith.com

Order tickets  Get Information on Tickets
There are no tickets for this event available at the moment. Please try again later.