Email
Password
 
 
 
your language   DE | EN
 
 
FRITZ KALKBRENNER - LIVE > Sonstiges  |  Elektro  |  Techno
03/03/2012 - Leipzig - Altes Landratsamt
Resttickts gibt es noch an der Abendkasse.

Fritz Kalkbrenner
– Here today gone tomorrow: die Verbindungslinien zwischen Techno und Soul

Immer wieder während der letzten zwei, drei Jahrzente hat sich Techno auf Soul berufen. Es gab sogar, die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht, vor langer langer Zeit mal den Begriff »Techno Soul«, den sich vor allem ein gewisser Eddie »Flashin´« Fowlkes zu eigen gemacht hat, der sich fortan ganz unbescheiden »Godfather of Techno Soul« nannte. Aber hatte dessen zwar recht schöner, warmer und deeper Techno-House Marke »Detroit« wirklich mehr mit Soul zu tun als jede andere, x-beliebige schöne, warme, deepe Techno-Platte aus Berlin, London oder New York? Aber klar, Detroit: Die sogenannte Mutterstadt des Techno wurde nicht zuletzt durch das Motown-Label und dessen alles überstrahlenden Protagonisten in den frühen Sechziger Jahren zu einer der bedeutendsten und kommerziell erfolgreichsten Produktionsstätten von Soul und R&B und damit zu einer Art geografischen Sinnbild für Soulfulness. Somit umwaberte dann irgendwann jede noch so einfallslose Vierviertelproduktion aus Detroit der Mythos des besonders Beseelten, so als würden Geist und Körper des Soul automatisch per telefonischer Vorwahl 313 auf Vinyl gepresst. Eine der wenigen ganz großen und erhabenen Ausnahmen dieser musikalischen Milchmädchenrechnung hörte (und hört immer noch) auf den Namen Kenny Dixon Jr., besser bekannt als Moodymann. Eines seiner Meisterwerke, die 12inch »The Day We Lost The Soul«, gewidmet dem Todestag Marvin Gayes, ist eines der schönsten Beispiele wie aus einem einfachen System aus Zeichen, Referenzen und Tönen etwas Unsichtbares und doch ganz deutlich Spürbares entstehen kann, dass wir eben nicht sehen, nicht mal wirklich hören, sondern nur fühlen können und deshalb »Soul« nennen.

Solche Momente entstehen aber auch oft dort – und da müssen wir leider mal kurz ganz tief in die Emo-Kiste greifen – wo »echter Schmerz« und das »wah- re Leben« verhandelt, Trauer, Verlust, Liebe, ihr Finden und Verlieren thematisiert werden. Marvin Gayes Meisterwerk »What’s Going On« von 1971 etwa handelt von nichts anderem. Fritz Kalkbrenner ist natürlich nicht der neue Marvin Gaye und er bewegt sich letztlich auch auf einem komplett anderen Terrain als ein Kenny Dixon Jr. Trotzdem veranlasst uns seine Musik, die wir nun schon seit vielen Jahren aufmerksam verfolgen, und sein Debüt-Album »Here Today Gone Tomorrow« zu diesen Betrachtungen über die Verbindungslinien zwischen Techno und Soul.


ACHTUNG: EINTRITT AB 18 JAHREN, AUSWEISKONTROLLE!
Order tickets  Get Information on Tickets
There are no tickets for this event available at the moment. Please try again later.