Email
Password
 
 
 
your language   DE | EN
 
 
Saba Alizadeh > Elektronik
16/08/2019 - 16/08/2019 - Hamburg - Westwerk
Performing Artists:

Saba Alizadeh

Saba Alizadeh wurde 1983 in Teheran als Sohn des weltberühmten Tar- und Setar-Virtuosen Hossein Alizadeh geboren und studierte die iranische Stachel-Geige Kamanche bei Saeed Farajpoury und Keyhan Kalhor sowie Fotografie und später experimentelle Klangkunst bei Mark Trayle am California Institute of the Arts, Los Angeles.

Seine musikalischen Aktivitäten, die ihn rund um den Globus zu Auftritten führten (u.a. in der Carnegie Hall), gliedern sich in zwei Bereiche: Einerseits ist Alizadeh ein hoch angesehener Virtuose auf seinem traditionellen Instrument, andererseits nähert er sich gerne der Musik von einer anderen Seite: mit experimentellem elektronischen Ansatz in seinen elektroakustischen Stücken.

Damit nicht genug, gründete er 2014 Noise Works, eine Plattform und ein Label für die Organisation experimenteller Konzerte, die zudem das Ziel hat, den Wissenstransfer über Musiktechnologien unter jungen iranischen Musikern voran zu treiben.

Er ist somit eine zentrale Figur an der Spitze der aktuellen, sehr lebendigen persischen Musik-Szene, welche gerade viel Aufmerksamkeit durch Künstler wie Siavash Amini, Porya Hatami und natürlich Sote bekommt.

Im Jahr 2018 veröffentlichte Alizadeh sein Debüt Scattered Memories auf einer CD im Iran, die nun in einer überarbeiteten Version als LP und DL weltweit veröffentlicht wird. In 10 Tracks verschmilzt Alizadeh seine 2 musikalischen Welten zu einer: Tradition trifft auf Moderne, östliche Klänge auf westliche Produktion, Folklore auf zeitgenössische Elektronik. Ein Album, das sowohl ein aufgeschlossenes Weltmusikpublikum als auch Fans aktueller Streams wie Ambient oder Drone in seiner subtilsten Form ansprechen wird.

Seine musikalischen Aktivitäten, die ihn rund um den Globus zu Auftritten führten (u.a. in der Carnegie Hall), gliedern sich in zwei Bereiche: Einerseits ist Alizadeh ein hoch angesehener Virtuose auf seinem traditionellen Instrument, andererseits nähert er sich gerne der Musik von einer anderen Seite: mit experimentellem elektronischen Ansatz in seinen elektroakustischen Stücken.

Damit nicht genug, gründete er 2014 Noise Works, eine Plattform und ein Label für die Organisation experimenteller Konzerte, die zudem das Ziel hat, den Wissenstransfer über Musiktechnologien unter jungen iranischen Musikern voran zu treiben.

Er ist somit eine zentrale Figur an der Spitze der aktuellen, sehr lebendigen persischen Musik-Szene, welche gerade viel Aufmerksamkeit durch Künstler wie Siavash Amini, Porya Hatami und natürlich Sote bekommt.

Im Jahr 2018 veröffentlichte Alizadeh sein Debüt Scattered Memories auf einer CD im Iran, die nun in einer überarbeiteten Version als LP und DL weltweit veröffentlicht wird. In 10 Tracks verschmilzt Alizadeh seine 2 musikalischen Welten zu einer: Tradition trifft auf Moderne, östliche Klänge auf westliche Produktion, Folklore auf zeitgenössische Elektronik. Ein Album, das sowohl ein aufgeschlossenes Weltmusikpublikum als auch Fans aktueller Streams wie Ambient oder Drone in seiner subtilsten Form ansprechen wird.

Order tickets  Get Information on Tickets
There are no tickets for this event available at the moment. Please try again later.