Email
Password
 
 
 
your language   DE | EN
 
 
LUCA VASTA > Pop  |  Singer/Songwriter
16/03/2019 - 16/03/2019 - Hamburg - Nochtwache
Performing Artists:

Luca Vasta

In Westdeutschland der Jahrtausendwende als zweite von vier Kindern einer ausgesprochen lebhaften Familie aufgewachsen, sang Luca Vasta von Kindesbeinen an im Chor. Mit dem Vater am Klavier versammelten sich die Vastas regelmäßig in einem mit Instrumenten vollgestopften Zimmer, um gemeinsam Musik zu machen. Dabei ging es nie um das Durchexerzieren biederer Hausmusik, sondern immer um den puren Spaß an der Freude — eine begeisternde Leidenschaft, die Luca sich bis heute erhalten hat.  »Wir haben zu Hause viel italienische Musik gehört«, erinnert sie sich mit einem Hauch von Wehmut, »und der erste Song, den ich je gesungen habe, war von Laura Pausini, einem italienischen Popstar. Sie war mein absolutes Idol! 

Je größer Vastas Liebe zum Pop wurde, umso besessener gab sie sich ihr hin, unter anderem, indem sie einen Großteil ihrer Zeit mit dem Wörterbuch verbrachte und englische Songs ins Deutsche übersetzte. Dabei erweiterte sie ihr Vokabular mit ihrem Horizont: auf Michael Jackson folgten TLC, die wiederum führten sie zu  Lauryn Hill. Außerdem begeisterten sie schon in jungen Jahren die Songs von Velvet Underground und Joni Mitchell. 

»Musik war immer mein Zufluchtsort. Ich kann mich nicht einmal mehr erinnern, wann ich meinen ersten Song geschrieben habe«, versucht sie sich, an dessen Ursprung zu erinnern. »Vermutlich habe ich es einfach immer schon getan.«  Kein Wunder also, dass ihr 2014 erschienenes Debüt-Album Alba mit der Hitsingle „Cut my hair“, „Black tears, white lies“ und „Imperial“ so vielfältig, komplex und überzeugend ausgefallen war. Luca Vasta prompt von ITunes für die New Artist Kampagne 2014 ausgewählt wurde und sie zu einer der vielversprechendsten Newcomerin ernannte. 

Nach Tourneen in Europa und Canada, reifte die Idee zu einem italienisch inspiriertem Album. Mit Songs, die nicht ausschließlich auf italienisch sind, auch wenn Luca Vasta die Sprache,als gebürtige Halb-Italienerin, fließend beherrscht. Es geht vielmehr um die vielfältigen italienischen Einflüsse – zum einen den Sound, dann die Sprache oder auch die Verwendung bestimmter Musik-Instrumente. In Zusammenarbeit mit dem deutschen Produzenten Philipp Steinke (u.a. Boy, Bosse, Earth wind &fire, Robbie Williams) entstand ein Album, dessen Veröffentlichung für 2019 geplant ist. Einen Vorboten auf das neue Album liefert ihre neue Single "American Dream“, welche am 7. September erschienen ist.    

Satte Klangbilder, rollende Beats und eine tiefe glamouröse Stimme tragen „American Dream“ durch Baroque Poplandschaften. Die Songwriterin schreibt über eine Liebe die gespalten wird von unterschiedlichen Träumen und Wünschen: Dolce Vita oder Amerikanischer Traum, Capri oder Manhattan, Piazza oder Highway? 

Cinematoskopisch orchestriert erzählen Streicher, Querflöte und Spinett den Konflikt vom Gehen oder Bleiben. Ein opulenter Popsong voller Sehnsucht und Nostalgie, der an die goldene Ära des italienischen Kinos erinnert.

Order tickets  Get Information on Tickets
 

Konzertticket

 x 
Konzertticket
 
15.70 €