Email
Password
 
 
 
your language   DE | EN
 
 
2. Grenzen sind relativ Festival > Kabarett  |  Singer/Songwriter  |  Jazz Rock/Fusion
20/10/2018 - 21/10/2018 - Hamburg - Fabrik download parents permission

Yeeaaah, am Sa. 20.10.18 feiern wir wieder die Vielfalt der Künste, Menschen und Netzwerke in der legendären Fabrik in Hamburg Altona!!

Mit Live Musik, Theater, Kabarett, Performance, Kunstausstellung, Video-Kunst, Passausgabe, Musikvideo-Release, Network-Area, interaktive Erlebniswelten & Aftershowparty mit DJ

Feat. Jan Plewka & Marco Schmedtje, Sebó, Soularia, Mischa Gohlke & The Everythings, Kiddo Kat, Michael Krebs, Kilez More feat. Morgaine, Klabauter Theater, stringNbase, Bodyrhythm Unlimited, Rapfugees, Safar Band, GSR Allstars & Friends, Kymat, Florian Huber, Christina Kohla, Nora Block, Laura Schwoerer, Urban Citizenship Card, DJ Qmutat, Markus Riemann + Überraschungsgäste

 

SAVE THE DATE + sei auch DU mit dabei!! :)

 -------------------------------------------------------------------------------------------------

“Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen.” (Aus Japan)

 

Nach der wunderbaren Hamburger Festival-Premiere 2017 geht es nun in die 2. Runde.

Im Geiste unseres Mottos „Grenzen sind relativ“ haben wir über 80 Künstler, Aussteller und Kooperationspartner unterschiedlichster Backgrounds zusammengebracht, um gemeinsam die Vielfalt der Künste, Menschen und Netzwerke ausgiebig zu feiern.

 

LIVE ON STAGE: Live-Musik, Theater, Kabarett und Performances finden eine gemeinsame Bühne. Eine Crossover-Melange, die es in sich hat!

 

KUNSTAUSTELLUNG “Pushing the boundaries”: Verschiedenste Künstler*innen präsentieren ihre Arbeiten zur universellen Thematik “Grenzen”. Kuration: Florian Huber

 

VIDEO-KUNST: KYMAT vereinigt die Wissenschaft Kymatik und verschiedene Formen der Klangtherapie in einem Kunstprojekt. Frequenzen und Klänge werden im Wasser sichtbar.

 

PASSAUSGABE Urban Citizenship Card: Ein Konzept, in dem die Realität nicht den Papieren angepasst wird, sondern die Papiere der Realitäten. Bringe Dein Foto mit!

 

MUSIKVIDEO-RELEASE “Krieg ist vorbei”: Über 20 Menschen haben sich zusammengetan, um einen Kampagnensong für den Frieden zu produzieren. Frieden. Ein Wort wartet auf Verständnis. Frieden. Braucht uns. In aller Vielfalt.

 

NETWORK-AREA: Hier können sich verschiedenste Vereine, Initiativen, Institutionen bzw. MENSCHEN kennenlernen, austauschen und vernetzen.

 

INTERAKTIVE ERLEBNISWELTEN: Auch diese Welten laden zu spannenden Perspektivwechseln ein. Vor Ort wird es interaktive Malerei von/mit Christina Kohla, Nora Block und Laura Schwoerer, einen Gebärdensprach-Barkeeper sowie weitere Aktionen geben. Lass Dich überraschen!

 

AFTERSHOWPARTY mit DJ Qmutat: MashUp aus Soul, Funk, Latin, Afro, Reggae, Rock und Hip Hop

 

Seid mit dabei und sichert Euch die Karten im Vorverkauf!

 

Es lebe das Miteinander, es lebe die Vielfalt!

----------------------------------------------
Facts:

2. Grenzen sind relativ Festival
Sa. 20.10.2018 in der Fabrik (Barnerstr. 36, 22765 Hamburg, http://fabrik.de )
Einlass 19:00h
AK 20 €, VVK 15 € zzgl. Gebühren 


Die Fabrik ist barrierefrei und Gebärden- und Schriftdolmetscher sind vor Ort. Für die großzügige Unterstützung geht der Dank an die „Behörde für Kultur und Medien Hamburg“.
------------------------------------------------

Veranstalter: “Grenzen sind relativ e.V.” – Plattform für Kultur, Gesellschaft & Inklusion:
„Grenzen sind relativ e.V.“ setzt sich mit verschiedensten Projekten, Veranstaltungen und Kampagnen für eine inklusive, integrale und nachhaltige Gesellschaft ein. Das Pilotprojekt Мusikunterricht für Hörgeschädigte wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Spartenübergreifende Festivals, Aktionstage Inklusion an Schulen und Universitäten, Netzwerkarbeit, Workshops/Seminare und Bandcamps sind weitere Eckpfeiler der Plattform. In dem Musikvideo des Crossover-Projektes „AndersSein vereint – Inklusionssong für Deutschland“ singen, rappen, grooven, tanzen und gebärden über 80 Protagonisten für die „ganzheitlich gelebte Inklusion“. Diverse TV-, Radio- und Presseberichte dokumentieren das öffentliche Interesse an den „Grenzen sind relativ e.V.“-Projekten, die eine Pionierfunktion in der Realisierung ganzheitlicher Gesellschaftsprozesse ausüben. www.grenzensindrelativ.de

Order tickets  Get Information on Tickets
There are no tickets for this event available at the moment. Please try again later.