Email
Password
 
 
 
your language   DE | EN
 
 
Hundreds + The/Das > Indie
14/04/2016 - 14/04/2016 - Hamburg - KNUST
Performing Artists:

RECORD STORE WARM UP NIGHT
Record Store Day, der internationale Tag der unabhängigen Plattenläden, wird seit geraumer Zeit auch in Europa zelebriert.

In über 200 teilnehmenden Plattenläden in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird, wie jedes Jahr, am dritten Samstag im April, die einzigartige Kultur der unabhängigen Plattenläden gefeiert und auf ihre besondere Bedeutung für die Musikkultur aufmerksam gemacht – am 16.04.2016.

Um der Vorfreude Ausdruck zu verleihen, beginnen die offiziellen Feierlichkeiten zum Record Store Day 2016 bereits am 14.04. mit einer Warm Up Party im Hamburger Knust.

Neben kleinen Überraschungen erwartet Euch ein hochkarätiger Konzertabend mit: Hundreds & The/Das

Das Hamburger Duo Hundreds beeindruckt mit ihrem einzigartigen Mix aus Indiepop und Electronica. Ihre Tour zum aktuellen Album „Aftermath“ war in wenigen Wochen ausverkauft. Musikalisch verwandt, entfesseln die Berliner The/Das auf der Bühne ihren atmosphärisch-energetischen Elektropop.

Wir freuen uns auf einen musikalischen Hochgenuss!

Das Konzert wird präsentiert von Jever Live, TEAC, Visions und MINT – Magazin für Vinylkultur!

HUNDREDS
"Hundreds" bestehen aus dem Hamburger Geschwisterpaar Eva und Philip Milner, wobei Philip die Synthesizer und das Piano bedient und Eva vor allem für die Texte und den Gesang zuständig ist. Dass sich die beiden auf der Bühne ausgezeichnet verstehen, liegt mitunter daran, dass die Geschwister schon vor vielen Jahren auf Familienfesten für Unterhaltung sorgten, so die Legende. Mit dem Video „I Love My Harbour", was als Evas Liebeserklärung an den Hamburger Hafen zu verstehen ist, erregte das Duo erstmals die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. 2010 folgte dann das Debütalbum „Hundreds", was tiefe Einblicke in die Gefühlswelten der Künstler garantiert, gefolgt vom zweiten Album „Variations", das 2011 veröffentlicht wurde und als Themenmixtape aus Folk, Indie und Tanzflächenmaterial beschrieben werden kann. Den Hörer erwarten gefühlvolle und enthusiastisch vorgetragene Elektro Pop-Songs, die auch ohne Videos, Nebel und Lichter funktionieren. „Variations" kann dabei als Geschenk betrachtet werden, zum einen für die Band selbst, zum anderen für all diejenigen, die die Band auf ihrer Reise begleitet haben. Was Eva und Philip bei Live-Auftritten aus ihren Laptops, Keyboards und Perkussionsgeräten herausholen ist beeindruckend! Der Elektropop der Alben wird live mit sehr viel Liebe zum Detail umgesetzt, was die Konzertbesucher von der ersten Sekunde an begeistert und von Evas warmer und wandlungsfähiger Stimme begleitet wird. Mit ihrem zweiten Studioalbum „Aftermath", das in einem kleinen norddeutschen Dorf aufgenommen wurde, was gleichzeitig als Residenz der Band gilt, zeigen „Hundreds" ihr erweitertes musikalisches Repertoire.

THE/DAS
„Freiheit schmeckt gut“, sagt Anton Feist, Mitglied der Formation The/Das, zu der außerdem auch Fabian Fenk gehört. Die einstigen Bodi Bill-Musiker nutzen für ihr neues Projekt, das sich inzwischen mehr und mehr zu einer echten Band manifestiert, vor allem ihre Neugier, Experimentierfreude und den unermüdlichen Entdeckungsdrang. Sie nehmen sich die Freiheit, auszuprobieren, zu verwerfen und neu anzusetzen. Dabei entstehen raffinierte Kompositionen mit technoidem Gerüst und verdrehter Bildsprache. Der atmosphärische, unterkühlte Sound des Duos findet seinen Höhepunkt auf dem Debüt-Album ,Freezer’, das am 15.08. über das Label Sinnbus mit einer ausverkauften Release-Show in Berlin gebührend in die Plattenläden entlassen wurde.
The/Das begeistern mit faszinierenden und aufregenden Live-Shows, die die Menge mit Tiefgang und Liebe zum Detail leichtfüßig in einen verträumten, leicht verwirrten, unverwechselbaren Klangkosmos entführen. Dabei füllen die beiden Musiker scheinbar spielend jeden Kontext von pulsierenden DJ-Sets in schwitzenden Electro-Clubs bis zu Live-Konzerten mit Langzeit-Livemitglied Thomalla und Gast-Supportern Jörg Wähner (Apparat) und Gunnar Spies (Mia) am Schlagzeug.
Order tickets  Get Information on Tickets
There are no tickets for this event available at the moment. Please try again later.